Lecture-Performance der AtomicTitCorporation

‘Postcards from the near Future Pt.II’
oder ‘Nur die Hälfte des Gehirnes ist betroffen’

so – 20.09.- 20.00uhr

edencard_small.jpg

‘…Eva ist ein Lebewesen; Lebewesen sind entweder tot oder lebendig, hieraus folgt mit Notwendigkeit, daß ein Experiment wie das beschriebene Unruhe verbreitet und die Wissenschaft in Schwierigkeiten bringt oder zumindest in einen Zustand, der den Bereich der Wissenschaft verlässt und in den Bereich des Glaubens eintritt…’

Die AtomicTitCorporation Die AtomicTitCorporation, 1999 als ‘Atombusentransporte’ gegründet, ist ein künstlerisches Forschungsprojekt und besteht aus Interesse.
Die ständigen Mitglieder Itty Minchesta und Paul Dose versuchen u.a. Schwierigkeiten, Fehler, Streit, Leidenschaft und Öffentlichkeit mit Hilfe von Text, Musik und Bebilderung zu simulieren- sie arbeiten kontextbezogen und interdiziplinär.

Angetrieben von und beschäftigt hat sich die ATC u.a. mit folgenden Themen:
- wie man für eine kurze Zeit einen Handlungsraum erschaffen kann
- was Forschen bedeutet
- poetologische Ethnologie
- Zombiismus und Selbst-Management
- Arbeit und Scheitern
- Krankheit und ihre Beziehung zur Popkultur
- das Phänomen der Containerisierung / wie man aus Rahmen fällt
- der (Miss)brauch von Kopfhörern in sogenannten öffentlichen Räumen
- die (Un)Möglichkeit von Subversion
- die sexuelle Geschichte der Atombombe

Die Zwischenstände ihrer Forschungen präsentieren sie kontextabhängig in Form von Textheften, Büchern, Musikveröffentlichungen, Videos und Malerei.

www.atombusentransporte.de
www.myspace.com/ittyminchesta

No Comment