hunger – MR VAST – Miss Hawaii (DJ)

Samstag 29. März
Tonträgerpflanzung im Gartenkunstnetzjardin

19.00 unverblümtes Grubbern
20.00 wurzelliebende Bodengare mit Greenkeeper MR VAST
21.00 ungehemmter Austrieb im diversiten Biotop der Botaniker von hunger
22.00 angeleitetes Bestäuben im Gewächshaus (Miss Hawaii, egale Floristik)

hunger
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

MR VAST
“Grievous Bodily Charm”

un nich verjessn:
PLATZFESTIVAL im August

und
nieder mit manchen Sachen!

Lesung im Gartenkunstnetz am 30.08.2013 20.00 Uhr

Liebe Freunde des Gartenkunstnetzes,

Wir freuen uns diesen Freitag vier Autoren bei uns zu Gast zu haben, welche uns hoffentlich

das fürchten lehren werden, da sie sich alle dem Horror und Gruselgenre zugewandt haben:

Rona Walter avancierte von der stillen Schülerin einer dörflichen Klosterschule mit Hang zu morbider Lektüre und stiller Zurückgezogenheit zur rabenschwarzen Buchhändlerin.
Sie studierte “English Literature” in Milton Keynes, England, und arbeitet heute als Autorin von Noir-Schauerromanen und Shocking Short Stories, primär jedoch schafft sie als Drehbuchautorin ihrer Firma „gloomy media scripstwriting“ düstere Dokus, Music Videos, Trailer und Filme.
Ihr Erstling „Kaltgschminkt“, der Horrorroman aus dem Bestattergenre, wurde kürzlich mit dem 2. Platz des Horror / Dark F Awards VINCENT PREIS als einer der besten phantastischen Romane 2012 ausgezeichnet.

Sie verlor bereits vor Jahren ihr kleines dunkles Herz an Hamburg, wo sie derzeit lebt.

Fanseite Rona Walter & gloomy media scriptwriting auf facebook
Und www.rona-walter.jimdo.com.”

Dass die Hamburger Autorin Kristina Lohfeldt auch anders kann als funny-fantastisch wie in ihrem Romandebüt “Too bad to be God”, in dem es um eine Gotthochschule geht, zeigt ihr Schauermärchen “Der letzte Märchenprinz”, wo es alles andere als märchenhaft zugeht. Und auch das Gedicht “Bluthochzeit” ist nicht unbedingt nur lyrisch.

Christian Sidjani, geboren 1976 in Hamburg, schreibt seit über 25 Jahren Kurzgeschichten, Romane und Erzählungen. Schon bevor er als Kind die Schreibmaschine seines Großvaters entdeckte, beschäftigte ihn das Unheimliche. Und diese Faszination ist er bis heute nicht losgeworden. Auf dem Papier ist er Soziologe M.A., aber er finanziert sein Schreiben mit Broterwerbsjobs. Seinen Nachnamen hat er von seiner Frau, mit der er in jener Stadt wohnt, die stets der Handlungsort seiner Geschichten ist, im Stadtteil Barmbek, „aus dem es kein Entkommen gibt“. Seit März 2013 veröffentlicht er als freier Autor seine Geschichten selbstständig innerhalb seiner Reihe „Hamburg Horror Noir“, die sich mit allen Facetten des Genres befasst.

Vincent Voss ist krank!“

Wir freuen uns auf euch !
www.gartenkunst.net

PLATZFESTIVAL am 10. August

umsonst und draußen

Samstag, 10. August

wie gewohnt ab vier, mit Bands bis zehn und DJs bis die Feuertonne ausgeht

Love-Songs
corwood manual
PIHO HUPO
Nika Son
KATZENKÖNIG

DJ-Kollektiv “THE THREE DESIGN”

nächste Veranstaltung:
Lesung am 30. August

Alles neu macht der Mai

NEUER SCHÖNER PLATZ !
Seht sie euch selber an, die Oase in der Eifflerstrasse (gleich neben der Baustelle und am Bahndamm)

Liebe Freunde und Mitglieder des GartenKunstNetzes,
hiermit laden wir euch herzlich zu einer Veranstaltung am kommenden Samstag den 08.06. auf unserem neuen Platz ein. Für musikalisches Entertainment werden sorgen:
KWDR – KEIN WORT DER REUE; TOTENZ(O)UG sowie ELECTRIX GARDEN
Im Anschluss Musik aus der Dose von ROCK´N ROSA (Hafenklang/Yoko Mono/zu Hause)
KWDR wird pünktlich um 19 Uhr starten, also kommt zahlreich und zeitig zur neuen alten Adresse in der Eifflerstraße! Für Essen ist gesorgt. Außerdem gibts zwei 40. Geburtstage zu begießen!
Bis Samstag,
Ben & GKN-Team

25 Jahre Olaf Dreyer Gartenkunst – im Fundbüro

Liebe Freunde, Verwandte und wohlmeinende Bekannte,

es ist wieder soweit, eine große Feier liegt vor uns. 10 Jahre sind vergangen seit dem letzten Festival dieser Art und 25 Jahre, seit der Betriebsgründung unserer präsidialen Lichtgestalt Olaf Dreyer. Also Zeit, Anfang November wieder ein “My Private Neighbourhood” Festival zu veranstalten. Es werden spielen:
Bateria Alto Na (Samba)
Estrellas de Carla (Latin)
Black Jesus (Rock)
Die Grossen Bleichen (Indie)
Fat Flag (Punk)
DJ MacknKaiser (gereift)
Stattfinden wird das Ganze nicht auf dem PLATZ, sondern im FUNDBÜRO an der Strese.
Freitag 02. November 2012

Anaesthetic Kamizaraky am Sa. 08.09.2012

erst ein bisschen Musik von der Bühne, dann Feuertonne und Musik aus der Dose, fertig ist die Laube !

wir sagen Danke

an alle HelferInnen, MusikerInnen und BesucherInnen für dieses wunderbare PLATZfestival.

Wir danken all unseren NachbarInnen für Euer Verständnis wegen des Lärms.
Ein ganz besonderer Dank geht von uns an MAISON DERRIERE, die kurzfristig eingesprungen sind und gemeinsam mit SELVA NEGRA, TRÜMMER, KIRRIN ISLAND und LADA diesen tollen Tag auf dem PLATZ möglich gemacht haben. Jan Schaab haben wir die schöne Nacht zu verdanken.
Dank auch dem gesamten totec-Team für Eure Unterstützung.

PLATZfestival 51

endlich isses soweit
16-22
samstag
18. august
zum ersten mal in den Pappeln


LADA
SELVA NEGRA
KIRRIN ISLAND
MAISON DERRIERE
TRÜMMER

der PLATZ empfiehlt

Reggae Rap am Freitag 13.07.2012

…weil´s halt mal wieder so ein richtig geiler Sommer ist:

orängättäng INxSANE DespiteEverything

den Winter abschütteln
Samstag 28. April
17-22 Uhr

Despite Everything
Punkrock aus Athen
INxSANE
Punk/HC aus Slowenien
orängättäng
HC/Punk aus HH

Um dem PLATZ zum Saisonstart den erwartbaren Glanz zu verleihen, schmücken wir den feierlichen Abend mit Vorführungen von orängättäng und ihren erlesenen Gästen.
INxSANE und Despite Everything kreuzen Hamburg auf ihrer Tour durch Europa, spielen am Vorabend in Brüssel und am 1. Mai in Berlin.

moonlee records

der PLATZ bleibt draußen

Nächste Seite »